Wohnsiedlung Lamatt Zürich Witikon
Erweiterung, Gesamterneuerung, 2006

Das in Etappen überbaute Areal besteht aus verschieden grossen Mehrfamilienhäusern und unterschiedlichen Wohnungstypen. Zwischen den filigranen Volumen spannen sich ruhige Freiräume auf und im Zentrum eine grosse Spielwiese mit Spielplatz. Im Rahmen eines Arbeitsaufenthaltes in Brasilien entworfen, basieren besonders die Maisonette-Häuser auf dem klimatischen Einfluss dieser Region. Die grosszügigen Terrassen für jede Wohnung und die über offene Treppenläufe geführte Erschliessung bilden die wesentlichen Charakterelemente dieser Gebäude, welche auch den gemeinschaftlichen Charakter der Familiensiedlung fördern. Die sorgfältige Umgebungsgestaltung mit wild gewachsenen Waldkiefern aus einem nahegelegenen Feuchtgebiet vervollständigen und bereichern das Bild der ausgereiften 60er-Jahre Architektur. Diese Siedlung ist Teil eines  Liegenschaften-Portfolios, welches Hauser Meier Architektinnen seit 2006 für eine private Eigentümergemeinschaft betreuen. 

Adresse: Zürich Witikon
Neubauten:
 1963–1968
Programm: 7 Mehrfamilienhäuser, 94 Wohnungen
Planung und Ausführung: Architekturbüro Heinz W. Hauser, Zürich
Planung und Ausführung: Hauser Meier Architektinnen
Bauleitung: Bauline Management GmbH, Jutzeler-Schmid Baurealisation GmbH
Landschaftsarchitektur: Koepfli Partner GmbH, Sabine Kaufmann Uster, Marcel Fürer Wetzikon
Fotografie: Hannes Henz Zürich

Bauherrschaft: Private Eigentümergemeinschaft
Gesamterneuerung, Erweiterungen:
Umgebungsgestaltung Wohnsiedlung 2006–2007
Gesamtkonzept Neue Energieversorgung (WP) 2006
Erweiterung und umfassende Sanierung 4 MFH, 32 Whng. 2006–2008
Schallschutz Studie und Massnahmen, 2008–2010
Erweiterung und umfassende Sanierung 5 MFH, 36 Whng. 2008–2010
Umfassende Sanierung, 6 MFH, 40 Whng. 2016–2018

Wohnsiedlung Adliswil, ZH